Ballsportarten

08.12.2020

Oberst-Rathgeber-Pokal 2021

Nach langer reiflicher Überlegung hat sich das Orga-Team des Oberst-Rathgeber-Pokalturniers entschieden, das Volleyball-Turnier 2021 Corona bedingt ausfallen zu lassen. Das Volleyball-Turnier für Hobbymannschaften war planmäßig für Februar 2021 vorgesehen. An diesem Turnier nehmen ca. 70 Hobbymannschaften teil. Sie kämpfen in den Hallen der Bundeswehr Sportschule in unterschiedlichen Leistungsklassen um den Sieg. Für viele Hobbymannschaften ist dieses beliebte Turnier das High-Light des Jahres. Die Mannschaften reisen aus unterschiedlichen Regionen von Herford bis Aachen an. 

Es ist eines der größten Hobbyvolleyball Turnier in Nordrhein-Westfalen. In 2021 hätte das Turnier zum 39. Mal in Folge ununterbrochen stattgefunden. 

Auch bei Einhaltung aller Hygienestandards ist die Durchführung eines so großen Turniers mit über 400 Aktiven und zahlreichen Zuschauern und Helfern zur Zeit nicht durchführbar. Deshalb haben sich die Organisatoren der Volleyballabteilung der Warendorfer SU um Martina Schlamann schweren Herzen zur Absage des Turniers durchgerungen. 

Derzeit überlegt das Orga-Team, ob das Turnier noch in 2021 stattfinden kann. Sollte dies nicht möglich sein, so freut sich die Volleyballabteilung der WSU über viele Teilnehmer beim Turnier im Februar 2022.  

 

 

 

 

 

18.10.2020

Ein TIERisch guter Neuzugang für die Volleyballerinnen

Der auf den Namen "Bruno" hörende neue Mannschaftshund der Damenmannschaft hat seine Fähigkeiten im Umgang mit dem Volleyball unter Beweis gestellt.

Beim Training hat er seinen Mitspielerinnen bereits gezeigt, wie eine perfekte Feldabwehr und eine schnelle Bewegung zum Ball auszusehen haben. Die Streicheleinheiten sind dabei natürlich auch nicht zu kurz gekommen.

Von nun an wird Bruno versuchen, sich als Libero zu etablieren. 

                                                                                                                                                                                                                                                      

   

 

 

 

 

07.08.2020

Beachvolleyball und Ballspiele im Sand

An insgesamt drei Terminen hat sich die Volleyballabteilung der WSU an den Ferienaktionstagen der Stadt Warendorf beteiligt. Unter dem Motto „Beachvolleyball und Ballspiele im Sand“ waren ballbegeisterte Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis vierzehn Jahren zur Teilnahme eingeladen. An insgesamt drei Dienstagen bestand dieses Angebot. Unterschiedliche Trainer stellten den Volleyballsport den meist unerfahrenen Kindern vor. Spielerisch lernten die Kinder schnell die ersten Volleyballtechniken mit den dazugehörigen Regeln und Bezeichnungen. So probierten sie erste Aufschläge, Abwehr- und Annahmetechniken, den Tomahawk und einige Tricks und Finten aus. Zum Abschluss konnten sie bereits ein kleines Match mit vereinfachten Regeln gegeneinander ausfechten. Hier konnte man beobachten, wie schnell die Kids beachen gelernt haben. Nach dem Training waren alle Kids begeistert und etwas müde.

Die Volleyballabteilung kann noch Zuwachs in den Kinder- und Jugendgruppen gebrauchen. Sofern Interesse besteht, einfach dienstags von 16:30 bis 18:30 Uhr in der Sporthalle des Paul-Spiegel-Berufskollegs vorbeischauen.

        

         Trainerinnen: rechts in der Mitte: Anja Mareczek; links in der Mitte: Swetlana Bähr 

 

 

 

 

 

07.07.2020

Ferienspieltage der Volleyballabteilung

Die Volleyballabteilung der Warendorfer SU beteiligt sich auch in diesem Jahr an den Ferienaktionstagen. Unter Leitung von erfahrenen Volleyballtrainern finden Ballspiele und Beachvolleyball auf den Beachvolleyballfeldern am Stadtstadion statt. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von 8-14 Jahren. Natürlich ist das Spielangebot kostenlos. 

Folgende Termine finden jeweils  von 16.00 bis 17.30 Uhr statt:

21. Juli                                                                                       

28. Juli

04. August

Wir freuen uns auf euch!

Die Volleyballabteilung

 

 

 

 

 

26.05.2020

Wiederaufnahme des Trainings

Nach zehn Wochen Volleyballabstinenz ist die WSU-Volleyball Abteilung wieder mit dem Training an der frischen Luft gestartet.
Beachvolleyball mit etwas anderen Regeln unter Corona-Bedingungen. Bälle desinfizieren, Hände waschen und beim Spielen Abstand halten. Pro Feld sind 5 Spielerinnen erlaubt und Blocken ist verboten. Schnell waren die Regeln geklärt und alle Volleyballerinnen waren mit Feuereifer bei der Sache. Natürlich fällt es schwer, seinen Trainingspartner nach einem gelungenen Spielzug nicht abzuklatschen, aber ein verbales Lob hilft auch.

Die WSU-Volleyballerinnen waren sich einig, endlich wieder spielen!