WasserballregelnWasserballer
Spielfeld
  • Torlinie + Mitte weiß - 2m Linie rot - 5m Markierung für Strafwurf - 6m Linie gelb
Kappen
  •  Nr. 1 - 13 - Ohrenschutz: Farbe wie Kappe - Torwart Nr. 1 - Ersatztorwart Nr. 13
Spielzeit
  • 4 x 8 Minuten reine Spielzeit ( 8 / 2 )  ( 16 / 3 )  ( 24 / 2 )  ( 32 )
  • Pause 1. + 3. Viertel 2 Minuten
  • Halbzeit und Seitenwechsel nach 3 Minuten
  • Letzte Spielminute wird vom Protokolltisch laut angesagt.
Angriffzeit
  • 30 Sekunden (reine Spielzeit)
  • Nach Ablauf 3 x kurze Pfiffe vom Protokoll
  • Neue 30 Sekunden nach Torerfolg, wenn der Gegner den Ball berührt
  • Neue 20 Sekunden nach jedem Torschuss, Ausschluss, Eckball
Auszeiten
  • 2 x jede Mannschaft - beliebig verteilt (außer vor Strafwurf)
  • Dauer je 1 Minute
  • nach 45 Sekunden 1 x Pfiff
  • nach 60 Sekunden 1 x Pfiff vom Protokoll
6m Linie
  • Bei einem Freiwurf außerhalb der 6m Linie ist ein direkter Wurf, antäuschen und schwimmen mit dem Ball möglich (Ball ausführen).
Ausschluss
  • 20 Sekunden ohne Tor, oder nach Tor - Wiedereintritt gegenüber vom Protokolltisch durch Schiedsrichter/Protokoll (weiße/blaue Flagge).
  • 3 x persönliche Fehler = Ausschluss des Spielers mit Ersatz (rote Flagge).
Abwehr 2 Hände  Innerhalb 6m = Strafwurf   -   Ausserhalb 6m = Ausschluss
falscher Eintritt
Wiedereintritt
  • Mannschaft nicht im Ballbesitz : erneuter Ausschluss.
  • Strafwurf nur, wenn eintretender Spieler eine Toraktion vereiteln will.
Ausschluss wegen Brutalität
  • Ausschluss für den Rest des Spiels, Spieler muß die Örtlichkeit verlassen.
  • 1 x Strafwurf - Spielerersatz nach 4 Minuten effektive Spielzeit (gelbe Flagge).
Eckball
  • Eckball kann nur vom Torwart verursacht werden, oder wenn ein verteidigender Spieler den Ball absichtlich ins "Aus" wirft.
  • Bei Eckballausführung darf sich kein angreifender Spieler der angreifenden Mannschaft im 2m Raum befinden.
  • Ein Tor kann vom Ausführenden des Eckballs erzielt werden, wenn die Ecke direkt ausgeführt wird.
Torabwurf
  • Jeder im Ballbesitz befindliche Spieler muss aus dem 2m Raum raus.
Torwart
  • Darf über die Mittellinie schwimmen, am Spiel und am Strafwurfwerfen teilnehmen.
Einfache Fehler
  • Ball unter Wasser zu ziehen
  • Gegner unterzutauchen
  • sich am Beckenrand festhalten
  • mit der Faust nach dem Ball schlagen
  • om Boden abspringen
  • Gegner behindern, der den Ball nicht in der Hand hält
  • den Ball unter die Wasseroberfläche drücken
  • Zeitspiel
Schwere Fehler Ausschluss
20 Sekunden
  • Gegner ohne Ball festzuhalten, unterzutauchen, zurückzuziehen, zu treten, schlagen, Wasser ins Gesicht spritzen
  • Brutale Handlungen
  • Schiedsrichter gehorsam zu verweigern
  • Einen Strafwurf zu verursachen
  • Nach einer Hinausstellung falsch wieder in das Spielfeld zu kommen 
    (z. B. die Leine hochzuheben, von der Wand und Boden abzustoßen)
  • Angriffsmannschaft wird beim Angriff in eigener Hälfte eingeschränkt!
Strafwurf Fehler
  • Wird ein angreifender Spieler im 6m Raum von hinten behindert, während er zum Tor gedreht ist, muss auf Strafwurf entschieden werden. Auch wenn der Angreifer den Ball auf der Hand hat.
Freiwurf
  • Ein Freiwurf muss vom Ort des Balls ausgeführt werden, außer dieser liegt innerhalb des 2m Raum.
Spielfeld

Wasserballfeld

Informationen + Quelle Wasserballfeld = www.dsv.de (Fachteil Wasserball)

Termine: Wassersport

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31